Kategorien
Allgemein

Have a Very Merry Christmas!

Meine lieben Freunde
meine lieben Leser!

Ohne vieler Worte
mit einer Fotostrecke meiner Weihnachtsdekoration
wünsche ich Euch allen
eine wunderschönes, friedvolles, magisches Weihnachtsfest!

My dear friends,
my dear readers!

Without many words
I send you all
the warmest Christmas Greetings
and the best wishes for the Holidays!

Merry Christmas to all
and may God bless us everyone!

Kategorien
Allgemein

St. Nicholas – Patron Saint of Children

Eine Advent- bzw. Weihnachtstradition
an die ich mich bis in die früheste Kindheit erinnern kann,
ist der Nikolaustag – der 6. Dezember.

Der Nikolaustag war der erste Tag in der Weihnachtszeit,
an dem wir Kinder jedes Jahr mit hochroten Wangen
und kaum zu bändigen den ganzen Tag ungeduldig
rumzappelten, bis ER endlich kam:

Der Gabenbringer,
der Schutzheilige der Kinder
DER NIKOLAUS

One of the Christmas traditions from my childhood
that I remember best
is the day of St. Nicholas!

And this wonderful tradition
is still an important day
now the the generation of our children grows up.

Und seitdem eine neue Generation Kinder
in unserer Großfamilie heranwächst,
halten wir diesen Tag wieder hoch.

Und jedes Jahr sind die Kinder aufgeregt
und kaum zu bändigen.
Die Erwachsenen milde und verständnisvoll.
Wir essen und trinken und plaudern fröhlich,
bis es schließlich richtig dunkel ist
und irgendeiner der Erwachsenen heimlich verschwindet …
… kurz danach erhebt sich ein Gepolter und Gerassel draußen
vor der Türe und den Fenstern
und die Kinder laufen laut aufgeregt hinaus ….
… wo dann in einem großen Korb
die Nikolaus-Sackerln stehen.

In Austria St. Nicholas
is the Patron Saint of Children
the bringer of candies and apples and nuts and other delicious treats.

Every year
on the 6 th of December the members of our family get together
and celebrate this lovely day.

Heuer traf sich die Familie zur Nikolausjause bei uns.
16 Personen haben an unserem großen Esstisch in der Küche Platz gefunden.
Und ich hab mich bemüht, den Tisch „nikolausgemäß“ zu decken.

This year we hosted St. Nicholas Day.
Sixteen persons sat on our big dinner table in the kitchen
that I decorated with burlap, apples, pinecones and nuts.
It was an amazing afternoon and evening!

Der Tag ist jedes Jahr ein wunderbares Fest
für alle Kinder
die großen, wie die kleinen.

Und nachdem der jüngste Spross unserer Großfamilie grade mal
ein einhalb Jahre alt ist,
kann das noch ein paar Jahre so weiter gehen,
genauso wie das Sticken dieser Nikolaus-Sackerln,
die jedes Jahr wieder zum Einsatz kommen.

It was a more silent and calm day today
with some sewing and stitching and
relaxing.

And tomorrow,
tomorrow we are going to bring home our Christmas tree.

Heute war der Tag umso ruhiger,
mit ein wenig Handarbeiten und ganz viel Nichtstun.

Und morgen?
Morgen holen wir wahrscheinlich unseren Christbaum!

Meine liebe Freunde und Leser,
ich hoffe ihr könnt das zweite Adventwochenende genießen
im Kreise eurer Familie und Freunde
oder ganz für euch – gerade so wie es euch gefällt!

Bis bald
Hilda

Kategorien
Allgemein

It’s Beginning to Look Alot Like …

Das erste Adventwochenende gehört bereits der Vergangenheit an.
Wir haben es auf das Angenehmste genützt
für allerlei kreative
und dekorative Tätigkeiten.

Ein bisschen draußen, ein bisschen drinnen,
überall in unserem Haus beginnt es nun schön langsam
weihnachtlich auszusehen.

Ein paar erste Eindrücke habe ich euch heute mitgebracht.

Hello my dear friends and readers!
I only popped in to show you the first pictures of my
Christmas decoration.

We have just begun to „deck our halls“
for the most wonderful time of the year!

Es ist wie immer:

Ich fange am ersten Adventwochenende an
und höre erst auf, kurz bevor am 24. Dezember
unsere Gäste eintreffen.

Ich stemple, bohre, schneide, klebe,
binde, male, sprühe, drucke,
arrangiere und arrangiere wieder um.

Mein Kreativmuskel ist hoch aktiv.
So viele schöne neue Möglichkeiten
sehe ich Tag für Tag auf euren Blogs und im Rest des Internets.
So viele Ideen geistern in meinem Kopf herum
und schmeißen jeden Plan stündlich über den Haufen,
weil mir da und dort wieder was Neues einfällt.
Und ICH LIEBE DAS!

I am stamping, drilling, cutting, glueing,
painting, spraying and printing,
arranging and re-arranging.
And I ENJOY IT being creative every day!

We have just started
and probably we will be ready right before our first guest
step in on December 24.

Die schönste und für mich kreativste Zeit im Jahr hat begonnen.
und ich freue mich darauf
sie hier mit euch zu teilen

My dear friends and readers
enjoy these coming days and weeks of festive and creative
decorating.
Every now and then I will show the progresses
of our decoration here in my blog.

Have a wonderful time!

Meine lieben Freunde und Leser
ich wünsche euch eine wunderbare Adventzeit

Bis bald/Hugs
Hilda

Kategorien
Allgemein

Autumn Days are Almost Gone …

Auch wenn der Herbst theoretisch (astronomisch) noch drei Wochen dauert,
ist er mit Beginn der Adventzeit für mich Geschichte.

Einen letzten Post will ich ihm noch widmen,
bevor es dann auch hier bei mir endlich weihnachtlich wird.

„Autumn days are almost gone
Frost is sparkling on the lawn
Windows winking cheerful lights
warm the cold November nights!“

Als ich dieses Gedicht das erste Mal gelesen habe,
hat es mich an längst vergangene Novemberabende und -nächte erinnert.
Damals war ich besonders im November viel unterwegs.
Vorbei an kleinen Städten und Dörfern,
in denen die Räume der Häuser freundlich und hell erleuchtet waren.

Das Strahlen der erleuchteten Fenster in die Novembernacht
war für mich immer wie ein Wärmen, ein Begleiten
auf meinen langen einsamen Fahrten.
Und je näher ich meinem Ziel (meinem damaligen Zuhause) kam
umso wärmer schien der Schein zu sein,
der auf die Straßen fiel.

Years ago
I was very much traveling (by car)
on cold and dark November evenings and nights.
And then I really enjoyed passing little towns and villages
with houses shiny lighted and friendly winking windows.

„Window Sampler“ by The Prairie Schooler
out of „November“
stitched on some 36 ct antique white Linen
in DMC as charted.

These days are long ago (for Goodness Sake)
and now I do not have to drive hours and hours through the night for coming home.
Being here and living in such a wonderful home is one reason to be thankful!
Especially because today it is the first anniversary of our moving into our new home.

Nun, diese Zeiten sind (so spannend und prickelnd sie damals auch waren)
gottseidank vorbei.
Heute muss ich nicht mehr stundenlang durch kalte Novembernächte reisen
um heim zu kommen.

ZU HAUSE!

Heute ist der Jahrestag unseres Einzugs in unser neues Haus.
Ein Grund um wirklich dankbar zu sein.
Einer von vielen!

Und – obwohl ich zu den Menschen gehöre,
die ganz spontane Dankesausbrüche haben
und immer wieder ein tief empfundenes „OH DANKE“ gen Himmel schmettern,
habe ich mein „Be Thankful“-Werk rechtzeitig zum amerikanischen Thanksgiving fertig gestellt.
Ein wenig auch um daran zu erinnern,
wie gut es uns allen geht
und wieviele Gründe wir doch haben, dankbar zu sein.

„Be thankful“ – Country Cottage Needleworks
stitched on Zweigart Belfast Capuccino with the Threads as charted

Autumn days are REALLY gone now for me
and with these two finishes I kiss Autumn goodbye for this year.

Because
it is starting more and more to look like Christmas
around here!

To all my American readers and friends
I send some cheerful Thanksgiving greetings
and hope you had a wonderful day yesterday.

Hugs
Hilda

Meine lieben Freunde und Leser,
ich hoffe, ihr hattet einen schönen Herbst
und konntet euch viel mitnehmen,
wofür ihr dankbar seid

Bis bald
und dann endlich adventlich!
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

Fall’s Faux Fruits

Überall um mich herum höre ich und lese ich schon von Weihnachten.
Dass es plötzlich da sein wird, das Fest,
dass es wieder viel zu schnell gehen wird bis dahin
und es nun endlich an der Zeit sei, mit den Vorbereitungen anzufangen …

Although everywhere Christmas is the main theme already,
I try to ignore this (at least until the end of November) and still revel in Autumn colors.

Nicht etwa, dass all das völlig spurlos an mir vorüber gehen würde:
In meinen Kopf ist das Weihnachtsfest bereits das dominante Thema:
Ideen stapeln sich (wie jedes Jahr)
– die meisten vielleicht sogar verwirklichbar –
(wenn auch nicht unbedingt für jemanden
an dessen normalen Tagen dafür nicht viel übrig bleibt)
Listen sind bereits angefangen
und dem weihnachtlichen Shoppen hab ich auch bereits gehörig zugesprochen …

Draußen in meiner Welt jedoch ist es noch Herbst.
Besonders heute!
Nach Tagen dichten Hochnebels und nicht weichen wollender Düsternis
wurden wir heute ganz unverhofft
von einem wolkenlosen Himmel und strahlendem Sonnenschein überrascht.

Und auf einmal zeigt sich, dass noch viele Bäume belaubt sind
und golden in den azurblauen Himmel strahlen
und dass der Herbst offensichtlich noch keineswegs vor hat abzutreten.

In nature, Autumn once again shows up at its best.

Auch bei mir zu Hause herrschen noch die herbstlichen Töne vor.
Mit weihnachtlicher Dekoration halte ich mich zurück
– mindestens bis zum ersten Adventwochenende.

Obwohl die Bilder in meinem Kopf bereits die weihnachtlich gedeckte Tafel,
das festlich geschmückte Haus
und die Farben des heurigen Christbaumes zeigen,
will ich nichts davon zu früh hervorholen,
denn ich weiß,
danach hab ich all das weihnachtliche Glitzern und Schillern
bis zum Heiligen Abend satt.

Fast den ganzen Oktober hat es in meiner Küche so ausgesehen:

Pumpkins, decorated in my kitchen during October, have lost their freshness and goodlooking already weeks ago and we had to put them out.

Doch kurz vor Ende Oktober haben die echten Kürbisse ihre Ansehnlichkeit verloren
und mussten raus.

Da waren es noch fast 6 Wochen bis Advent,
also musste ich die Zeit überbrücken.
Und so kamen „falsche“ Kürbisse ins Spiel.

So I had to find something else to decorate my kitchen until the beginning of Advent. And I started to sew fabric pumpkins. Very easy, very quickly and very pretty, aren’t they?

Heuer, endlich, hab ich es geschafft Kürbisse aus Stoff zu nähen.
Einfach drauf los.
Drei Stück hab ich an einem Nachmittag fertig gemacht
(bei den ersten beiden hab ich mir sogar noch die Mühe von Abnähern an der oberen und unteren Seite gemacht – was aber völlig unnötig war).

Den vierten hab ich irgendwann in der Früh auf die Schnelle genäht.
Und wäre mir nicht zwischendurch das Stopfmaterial ausgegangen,
es wären wohl noch einige mehr geworden.

In meinem Wohnzimmer hält mein Cubby die herbstlichen Farben noch bis zum Advent aufrecht. Auch daraus sind die echten Kürbisse längst verschwunden und wurden durch Häkelkürbisse ersetzt. Was für ein Glück, dass ich diese hübschen falschen Herbstfrüchte von zwei lieben Bloggerinnen geschenkt bekommen habe: Von Ingrid und von Birgit.

For my Autumn decoration in my Cubby I replaced the little Baby Boos with crocheted pumpkins, that I got for presents from two lovely ladies: Ingrid and Birgit.

Diese unkaputtbare Kürbisdeko hält nun locker bis zur Adventzeit vor
und ich habe etwas Zeit gewonnen,
um vielleicht doch die eine oder andere meiner Ideen
in die Tat umzusetzen.

My dear friends and readers
have some nice last Autumn days!

Meine lieben Freunde und Leser,
lasst euch durch das nahende Weihnachtsfest nicht aus der Ruhe bringen,
sondern genießt noch ein wenig die letzten sonnigen und warmen Tage des Herbstes.

Danke für eure Besuche und eure lieben Kommentare!

Bis bald!
Hilda

Kategorien
Allgemein

Dark And Silent

Dunkler und stiller
wird die Welt draußen vor der Tür.
Die Herbststürme der letzten Woche
haben die goldenen Tage des Oktobers endgültig verjagt.
Dichte Wolkendecken verhängen nun den Himmel
und lassen alles dumpfer wirken.

Darker are now the days outside,
unpleasant and cold!
The storms of the last week
have swept away the sunny and warm days of Autumn.
and life now mainly takes place inside of our warm and cosy houses.

Die schönen sonnigen Herbsttage sind vorbei und der Oktober neigt sich seinem Ende zu.

Wer nicht unbedingt muss,
bewegt keinen Fuß in diese unwirtliche Welt da draußen,
sondern macht es sich lieber in den warmen kuscheligen
Innenräumen gemütlich.

Ich mag eigentlich diese Zeit recht gerne.
Noch ist die Hektik der Vorweihnachtszeit nicht angebrochen
und ich kann meine Freizeit mit viel Handarbeiten und kreativen Stunden ausfüllen.

I like this time of year.
The hustle and bustle of the holiday season has not started yet
and I can spend my time on stitching and sewing and doing all those crafty things I love.

This tiny cute freebie from subrosa was a quick and fun stitch.
Since months I wanted to try this kind of finishing
and I am really happy, how it turned out.

Das kleine Freebie von subrosa war im Nu gestickt.
Gestern hab ich es dann zu einem Kissen verarbeitet – diese Form wollte ich längst schon ausprobieren.

Die kleine Stickerei passt perfekt in die Deko
in einer Ecke meiner Küche.
Übrigens: Der entzückende gestrickte Hot-Pot-Holder mit grauer Häkelblüte,
den ihr im Hintergrund seht,
war ein Geschenk von der lieben Barbara
anlässlich unseres Bloggertreffens.

Nebel hängt wie Rauch ums Haus,
drängt die Welt nach innen;
ohne Not geht niemand aus;
alles fällt in Sinnen.

Leiser wird die Hand, der Mund,
stiller die Gebärde.
Heimlich, wie auf Meeresgrund
träumen Mensch und Erde.
(Christian Morgenstern)

Dear readers and friends,
I hope you can enjoy the coming season
with its darker and longer evenings
and will spend the time on having warm and cosy hours!
Thank you for visiting my blog
and especially for your lovely comments!

Meine lieben Freunde und Leser,
ich hoffe ihr könnt den langen dunklen Abenden,
die nun auf uns zukommen
viele ruhige gemütliche Stunden abgewinnen.
Danke für eure lieben Besuche hier auf meinem Blog
und besonders für eure schönen Kommentare!

Bis bald
Eure
Hilda

Kategorien
Allgemein

Misty Morning Garden

Aus dem dichten Nebel
weicht die Nacht nur langsam
und mühsam erkämpft sich der Tag
das herbstliche Terrain.

Was vor Minuten noch grau in grau und dunkel war
zeigt sich nach und nach in einem silbernen Licht.

October in the garden is beautiful at any time of the day
but I love the mornings most.
The increasing light behind the morning mist
envelopes the garden with a silver veil.

Ein neuer Herbstmorgen ist heraufgedämmert
und ich folge dem Schauspiel gebannt.

In kühler Zurückhaltung schmiegen sich die lavendelfarbenen Blütenwolken
der Herbstastern in die Nebelschleier
und lassen sich von den Federn der Gräser zu ihren Füßen umschmeicheln.
Das Herbstbeet, komplett einem nebeligen Oktobermorgen nachempfunden,
hält, was es mir vor Monaten, als Idee in meinem Kopf, versprochen hat.

Im üppigeren Sommerbeet davor
haben fleißige Spinnerinnen ganze Arbeit geleistet
um den immer noch in Blüte stehenden Rosen
einen etwas diffuseren herbstlichen Touch zu verleihen.

An die Spinnenfäden haben sich Nebeltröpfchen fein aufgereiht.
Es scheint als würde jede Rose und jede Blume
sich mit zarten Perlenketten schmücken.

But only until a ray of sunshine breaks through the mist and
paints the whole autumnal garden with a golden finish.

Doch nur ganz kurze Zeit währt diese mystische Szenerie,
denn schon hat
ein Sonnenstrahl den Nebelschleier durchbrochen
und taucht nun den ganzen herbstlichen Garten in ein goldenes Licht!

Bald wird die Sonne den Nebel komplett
und somit alle Zurückhaltung aus meinem Garten vertrieben haben.
Ihre herbstlichen Strahlen werden den Rosen und Pflanzen
hoffentlich einige Stunden Wärme und Licht
gewähren, so dass sie auftanken und weiterblühen können

und mir noch viele Morgen schenken und viele Male die Möglichkeit,
diese alchemistische Verwandlung von Dunkel zu Silber
und von Silber zu Gold
mit anzusehen.

Dear readers and friends,
I hope anyone of you can enjoy this spectacular
time of the year in a garden or in the nature.
Have some wonderful October days!

Liebe Freunde und Leser
ich hoffe ihr könnt diese wunderbaren Oktobertage
irgendwo in einem Garten oder in der freien Natur genießen
und wünsche euch
noch eine bezaubernde Herbstzeit!

Bis bald
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

Nicht weit von mir …

Nicht weit von mir
da steht ein hübsches kleines altes Schloss,
gefüllt mit den entzückendsten Dingen,
die es zu kaufen gibt.

Ein Geheimtipp, wie ich immer dachte …

Wie erstaunt war ich also,
als ich vor einiger Zeit
auf einer meiner Wanderungen durch Bloggerland
genau von diesem Schloss zu lesen bekam.
Auf einem Blog, den ich zuvor noch nie besucht hatte.

Es hieß ein Bloggertreffen sollte es geben
dort in diesem Schloss
nicht weit von mir!

Da hab ich natürlich sofort meinen Kommentar hinterlassen
dem eine liebe Einladung folgte.

Und so kam es also,
dass ich letzten Sonntag
in dem hübschen alten Schloss
mit den entzückendsten Dingen darin,
die es zu kaufen gibt
fünf liebe Mädels
und vier ihrer charmanten Ehemänner
zum ersten Mal traf.

Und es war ein wunderschöner Nachmittag
mit viel Geplauder,
viel Gelächter
und ganz lieben Geschenken

Barbara,
Tina,
Ingrid,
Birgit
und Bettina!

Ich hab mich so gefreut,
euch kennen gelernt zu haben!
Danke, dass ich mit dabei sein durfte!
Und ich freue mich schon auf viele Wiedersehen
zumindest hier in Bloggerland!

Bis bald
Eure Hilda

P.S.: Bei all meinen anderen Lesern möchte ich mich entschuldigen,
ich bin tatsächlich ohne Kamera zum Bloggertreffen ausgerückt.
Doch ihr werdet bestimmt bald die allerschönsten Fotos
auf den Blogs der fünf Mädels zu sehen bekommen …

Kategorien
Allgemein

Fall in Love with Autumn

Wann hat das eigentlich begonnen,
dass ich den Herbst so sehr mag?
Ist das eine Alterserscheinung?
Oder war das immer schon so
und ich vergaß es nur
von Jahr zu Jahr!

I really cannot remember when it started
that I am in love with Autumn that much.
Is this just an appearance of age?
Or is it something that have been existing since ever
but I have forgotten it from year to year?

Meine ersten schönen Herbsterinnerungen reichen in Wahrheit
bis weit in meine Kindheit zurück.
Der Schulanfang!
Die bunten Blätter, die wir vor der Schule gesammelt haben
und die Kastanien.
Die Lehrerin, die vorlas von warmen gemütlichen Abenden
in den Stuben und Häusern,
während draußen die Herbststürme tobten.

Womöglich ist meine Liebe zu dieser Jahreszeit schon richtig alt.
Ich wußte es nur bis vor ein paar Jahren nicht
und war nur auf den Frühling fixiert
– und auf den Sommer …


„Fall Cross Stich #1“, The Floss Box 2011
Linen: Zweigart Vintage Moccha stitched with DMC as charted

I so much enjoy it,
coming home after an Autumn walk in the rain with Ginger
having a warm and cosy day in my crafting room,
spending hours and hours on stitching and sewing …

Heuer ist es ganz besonders schlimm, mit meiner Herbsteuphorie.
Ich fange sogar schon an, die Regentage zu mögen.
Nebelige Tagesanfänge sowieso
und auch die (frühe) Kälte stört mich viel weniger,
als ich das eigentlich von mir gewohnt bin.

Mich zurückziehen zu können
in meine gemütlichen vier Wände,
stundenlang meine Handarbeitsvorräte zu durchwühlen,
ganz alte Vorlagen hervorzukramen
und sie endlich zu sticken,
das genieße ich derzeit sehr.

„Pumpkin and Blackbird“; The Prairies Schooler Book „Acorns“
Linen: Zweigart Belfast Vintage Moccha stitched with DMC as charted

Natürlich wäre ich nicht beleidigt,
wenn es mehrere solche Tage wie heute geben würde,
sonnig, warm, intensiv.
Voll Duft und praller Farben
und voller Pläne für das kommende Gartenjahr.

Isn’t it the most amazing season?
On days like today, I think it is!
But I also know,
as soon as the first sunny days appear
after a long Winter
I have again forgotten all about my love for Autumn
and will tell you with the same conviction
that there is nothing more beautiful than spring …

„Blessed Be“, Freebie by Plum Pudding Needleart
Lnen: Belfast Vintage Moccha stitched with DMC as charted

Hätte ich nicht vor ein paar Monaten noch ganz was anderes gedacht und geschrieben,
könnte ich jetzt fast meinen, der Herbst ist meine liebste Jahreszeit.
Doch ich kenne mich,
all das ist vergessen,
sobald der nächste Frühling beginnt …

My dear readers and friens,
enjoy this wonderful days of Autumn
and have a cosy new week.

Meine liebe Leser und Bloggerfreunde,
ich wünsche euch eine sonnige,
tief empfundene neue Herbstwoche!

Bis bald
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

Pimping Up the House with Pumpkins

An zehn von zwölf Monaten,
gilt die Farbe Orange in meinem Leben
als „Color-non-grata“,
als Farbe, die in meinem Umfeld faktisch nicht geduldet wird.

Doch kaum tauchen die ersten Kürbisse an den Straßenrändern auf
legt sich in meinem Gehirn ein Schalter um …

At ten of twelve months
the color „orange“ is branded as a „Color-non-grata“
in my live.
Not tolerated in anyway.

But – in September – when the first pumpkins appear
besides the streets and in the shops
something crazy happens in my brain …

… und für kurze Zeit wird Orange zur Akzentfarbe Nummer Eins
in meinem Leben.

… „Orange“ becomes the most beautiful accents-releasing-color in my mind
for a very short time.

Anfangs verteile ich die knalligen Farbkleckse noch ganz schüchtern.
Kombiniert mit viel Grün und Creme und etwas Purpur
hüllt es beispielsweise mein Wohnzimmer in eine warme schmeichelnde Atmosphäre.

In Autumn I love it decorating my house and garden
with pumpkins – especially the orange ones.
Accompanied with much greens and creams
the rooms are getting in such a warm and cosy mood.

Only some weeks the „fire-ly“ colors are increasing
in my home decoration
the longer Autumn lasts
until it all turns in wonderful deep red one day …
… when Christmas time is appearing.

Je weiter der Herbst voranschreitet
umso mehr Herbstfarben in Form von Beeren und bunten Blättern
finden bei mir Einzug
bis das warme herbstliche Farbspektrum schließlich
in einem rauschenden Crescendo an Feuertönen
direkt in Rot übergeht
und die Weihnachtszeit einleitet …

Natürlich verteile ich die warmen Herbstfarben auch in den anderen Räumen unseres Hauses
und auf den Terrassen.
Doch dazu später mehr …

My dear readers and friends
I hope you are having a wonderful „orange“ September!
Have a sunny new week!

… für heute verabschiede ich mich in die neue Woche
und wünsche euch sonnige orange Septembertage!

Bis bald
Hilda