Kategorien
Allgemein

Back to Normal!

After eight months of planning, decision-making, organizing and controlling about the biggest project of my life – our house – I go slowly back to normal. A different kind of normal, of course, than the one I had left eight months ago. A much better, brighter, richer and more thrilling normal!

Nach acht Monaten der Planung, Entscheidung, Organisation, Steuerung rund um das größte Projekt in meinem Leben – meinem Haus – kehre ich langsam wieder zurück zur Normalität. Einer anderen Art von Normalität natürlich, als die, die ich vor acht Monaten verlassen habe. Einer viel besseren, helleren, reicheren und spannenderen Normalität!

It has been the most exciting trip I have ever done in my life. At the end of it I started to feel tired, exhausted and „homesick“. But now I am where the journey should lead me:
AT HOME!
Finally!

Es war das aufregendste Jahr meines ganzen Lebens. Jetzt am Ende dieses Jahres und nachdem der Hausbau abgeschlossen ist, fühle ich mich müde und erschöpft aber auch sehr sehr glücklich. Denn nun bin ich angekommen, da wo diese spannende und anstrengende Reise mich hinführen sollte: Zu HAUS!

Of course it may last some time until I will get back to a normal allday life, back to my hobbies and to a calmer time of living but the first stepps towards it are done.

Natürlich wird es noch einige Zeit dauern, bis wirklich wieder „Alltag“ eingekehrt ist. Ich zurückkehren kann zu meinen Hobbies on einem ruhigeren Leben – aber die erste Schritte in die Richtung sind getan. Und nun kann ich mich zumindest noch eine gute Woche freuen, auf das erste Weihnachtsfest in unserem neuen Haus!

Danke Euch allen, die ihr mich nicht vergessen habt in dieser langen langen Zeit der Stille – und ich freue mich schon auf ein hoffentlich wieder aktiveres Bloggen mit Euch!
Einen wunderschönen Abend und bis bald!

And now I am so much looking forward to the first Christmas in our new house.
Thanks to all of you you haven’t forgotten me and my blog in this long time of absence.
Have a wonderful evening
See you soon!

Hilda

Kategorien
Allgemein

Wonderful Springtime

Und wieder ist ein Monat vergangen
mit viel Stille hier in diesem Blog!

Der Frühling hat nun endgültig Einzug gehalten
und überall grünt und blüht es!
Ein paar Osterstickereien habe ich heuer geschafft,
doch Fotos hab ich leider nur von diesem einen:

Another month has passed
with only silence here in my blog!

Spring is finally here and it is flowering all around.
I did some easter stitchings, but had only time to take
photographs of this one.

„Tulips with bunny“
Freebie from thesnowflowerdiaries.blogspot.com
stiched on 14 ct Edinburgh Linen in
GAST Antique Rose, Cameo Pink, Dungarees, Maple Sirup and
CC Pea Pod

So still es hier in hildisgoodlife Blog derzeit auch ist,
in Hildis wahrem Leben ist es ganz und gar nicht still.

Jeder Tag bringt neue Dinge!
Manche sind nicht so schön, die meisten aber schlichtweg wunderbar.

The silence here in hildisgoodlife blog does not reflect
my real life at all.
May I introduce to you my biggest WIP ever:
I have changed needle and scissor to a pink hard hat
and spend most of my free time here:

Denn mein Leben spielt sich derzeit
auf einer ganz anderen Baustelle ab
im wahrsten Sinne des Wortes:

http://our-house-on-the-hill.blogspot.co.at

This photograph is showing our new terrace with its view into the landscape
of the Upper Austrian green hills.
The terrace belongs to our new home –
the house of our dreams that is just going to be built

Sticknadel und Schere habe ich eingetauscht
gegen einen pinkfarbenen Bauhelm
und was da entsteht ist wohl das größte WIP
das es jemals in meinem Leben geben wird:
Mein (unser) Traumhaus!

Das Foto oben zeigt die betonierte Terrasse
und den Blick den man von dort aus hat –
auf die grünen Hügeln des
oberösterreichischen Alpenvorlandes!

Darum bitte ich Euch:
Habt Verständnis dafür das hier derzeit ziemlich ruhig ist.

Have a wonderful and sunny May
and please excuse that there will be
not very many posts here in this blog
the next months!
Thank you!

Hugs & Kisses
Hilda

Einen schönen Mai
wünscht Euch
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

A Perfect Moment …

Genau jetzt,
in diesem Moment
fühle ich mich
als würde ich in einem alten
Hollywood-Streifen mitspielen.

Es ist der erste sonnige und etwas wärme Frühlingstag,
ich sitze in meinem Büro und das Fenster ist
leicht geöffnet.
Und unten auf der Straße,
direkt vor meinem Fenster,
spielt ein Akkordionspieler
„Moonriver“
und andere berühmte
Akkordionstücke.

Ich lehne mich zurück
und schließe meine Augen:
Und ich fühle mich,
als säße ich
in einem kleinen Café in Paris.

Ein perfekter Moment!
Schade, dass man ihn nicht festhalten
und konservieren kann.

Right now,
in this moment
I feel as if I live in an old film.

It is
the first warm and sunny day
in this spring
I am sitting in my office
and my window is a little bit open.

And outside,
down in the street
a accordionist is playing.
„Moonriver“
and more of this
wonderful accordeon-music.

I lay back in my chair and close my eyes
and I feel as if I am sitting
in a little cafè in Paris.

It is one of these very rare
perfect moments in life.

Kategorien
Allgemein

Oh, Spring! Oh, Spring!

Der Frühling! Der Frühling!

Endlich ist jene Zeit im Jahr angebrochen,
die so ganz und gar meine ist:
Die „Draußen-Zeit“, die Gartenzeit!
Winterjacken können endlich weg gehängt werden,
warm gefütterte Stiefel können ganz hinten im Schuhschrank verstauben,
jetzt endlich wird alles wieder leichter. Offener. Freier!

Die Fenster und Türen genauso weit offen, wie das Herz –
ja, das ist MEINE Zeit!

Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
„Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!

Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
Was grünet so fröhlich, was flüstert im Wind?
Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
„Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!“

Was klinget, was klaget, was flötet so klar?
Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug:
„Der Frühling, der Frühling!“ Da wusst‘ ich genug!

„Der Frühling“ von Heinrich Seidel (1842-1906)

There have been so wonderful sunny and springlike weeks
already this year here in Upper Austria.
All days on the weekends we spent outside
with a little bit gardening
a little bit working around the house
and much sitting in the sun
enjoying the warmth and the springy air
and the great views!

Was hatten wir schon für wunderbare sonnige Wochen heuer.
Der Frühling hat sich schon längst breit gemacht hierzulande
und hat uns aus dem Haus gelockt
um ein bisschen zu graben,
um ein bisschen zu pflanzen
und um ganz viel zu sitzen an sonnigen Plätzen
und die Wärme und die lauen Lüfte genießen.
Auf der Südseite unserer Terrasse etwa
und zum Abend hin auf unserer Dachterrasse
(mit einem herrlichen Blick auf unser Heimatdorf)

Draußen auf den Wiesen und Auen vor unserem Gartenzaun tummeln sich
die Hasen und feiern ihr eigenes Frühlingsfest,

On the meadows and fields outside our garden gate
there also have been celebrated spring parties …

während Ginger auf ihrem Feldherrnhügel alles genau beobachtet.
Nicht nur Hasen, die da draußen vorbeilaufen – nein jeder Spaziergänger
der am Fuße unseres Hügels den Weg Richtung Krems-Au einschlägt, wird registriert
und manchmal mit aufmerksamen Gebelle darauf hin gewiesen,
wer hier die Herrin ist (erst Recht, wenn da ein Hund dabei ist …)

… while Ginger was sitting on her „Commander’s Hill“
watching everything and everyone there outside.
Not only the deers and hares,
but also all those passengers taking a sunday walk in the wonderful nature
on the button of the hill were often accompanied by her barking!

Und abends, wenn es dann zu kühl ist zum draußen Sitzen,
wird drinnen gestickt:
Frühlingsmotive natürlich!

Das erste fertige Werk ist auch schon wieder weg –
verschenkt bei einer Frühlingstausch-Aktion in unserem StickClub.

And in the evenings, when the sun is down
and it is too cold to sit outside
I am busy stitching – spring motives of course.

This piece (the first spring project I finished this year)
is already given away – as a spring exchange in our stitching club.

„Spring on Chestnut Blvd.“ Kit & Bixby
Fabric: 28 ct Etamine
Threads: DMC as charted

Ich wünsche euch allen einen schönen Frühlingsanfang!
Macht auf die Türen und Fenster
und auch eure Herzen
und lasst die muffige Winterluft raus und die Sonne rein!

Bis bald
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

Dreams of Spring

Ich läute zwar für Elfenohren,
doch hört mich manches Menschenkind.
Als Glöcklein werde ich geboren,
zum Frühlingsahnen auserkoren,
mein Stimmchen trägt der laue Wind.

Schon vor Wochen haben die lieblichen kleinen Glöckchen
angefangen zu läuten.
Doch der Frühling schien sie nicht hören zu wollen
und lässt auf sich warten.

Since weeks these enchanting little flowers
let us dream of spring
but still it has not come yet.

Obwohl strahlender Sonnenschein
einen die letzten beiden Tage
hoffnungsvoll aus dem Haus ins Freie lockte,
machte in eiskalter Wind
den Frühlingsträumereien rasch wieder ein Ende.

Although we had two very sunny days these days
it was too cold and windy to enjoy the weekend outside.

Geschwister sprießen in der Runde,
sie tragen Frohmut, streuen ihn.
Ein Freudenruf in aller Munde,
es kommt der Lenz! Die frohe Kunde
versend ich durch die Lande hin.

(„Schneeglöckchens Weckruf“, Gedicht von Ingo Baumgartner)

Und dennoch:
Beim Anblick dieser bezaubernden Frühlingsboten
spüre ich tatsächlich jedes Mal Frohmut
und werde wieder guter Dinge
und weiß …

But still,
everytime I see snowdrops on my daily walks
I am getting a little more happy and a little more hopeful
that spring will come …

„Es kommt der Lenz“

… und hoffentlich bald!

These Snowdrops, which I finished as a little pillow
are part of a bigger design out of „Cross Stitch Collection N° 153/Jan. 2008
stitched on 32 ct. natural Linen with DMC-Threads

Eine schöne
Frühlingsanfangswoche
wünsche ich Euch allen!

Und bis dahin
haltet Euch warm und bleibt frohen Mutes!

Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

Ab heute nur noch Gänseblümchen …

Aschermittwoch ist’s und die Fastenzeit beginnt.
Viele Diäten und Reinigungsmaßnahmen werden am heutigen Tage angefangen.

Auch ich habe mir Gedanken gemacht,
mit welchen ungesunden oder unschönen Gewohnheiten
ich in der Fastenzeit brechen – oder diese zumindest einschränken möchte.
Und so hab ich mir eine neue „Diät“ ausgedacht:
Die Nur-noch-Gänseblümchen-Diät.

Wer nun glaubt, dass ich ab heute die frischen jungen Frühlingswiesen abgrase,
auf der Suche nach den kleinen Blümchen, um mich davon zu ernähren,
ist auf dem Holzweg.
Es ist keine körperliche Diät.
Es ist eine geistige – eine „Gedankendiät“

In den letzten Jahren,
in denen es in meinem Leben viele und lange hektische Phasen gab,
hat sich bei mir eine Unart eingeschlichen,
ich schimpfe,
gedanklich.
Denke schlechte Worte
beim Autofahren
in der Stadt
im Büro.
Als gut erzogener Mensch spreche ich sie selten aus,
oder wenn dann meistens für mich alleine,
aber sie sind da
und mit ihnen auch Ärger und Zorn.

Vor ein paar Wochen ist mir etwas passiert.
Ich hatte wieder so eine Phase
ich dachte ziemlich viel Müll
und dann eines Morgens auf dem Weg ins Büro,
ich war total mies drauf,
da knallte mitten auf der Autobahn
ein voller Müllsack in mein Auto.
Er zerriss und eine Menge Müll flog um mich rum.
Der Müll flog mir also buchstäblich um die Ohren.

Ich bin kein bisschen esoterisch veranlagt,
aber das gab mir zu denken.

Und darum:

Ab heute möchte ich gerne meine miesen Schimpfwortgedanken
verwandeln in
„Gänseblümchen“
Denn was ist lieblicher und unschuldiger
als ein Gedanke an Gänseblümchen.

Wenn mich etwas ärgert,
denke ich „Gänseblümchen“.
Wenn mal wieder vor mir jemand nicht einparken kann und ich deswegen
ein paar Minuten warten muss,
denke ich „Gänseblümchen“.
Und wenn mir morgens vor lauter Stress alles aus der Tasche fällt,
dann denke ich eben „Gänseblümchen“.

Das werde ich mal versuchen,
die ganze Fastenzeit hindurch.
Meine Gänseblümchen-Gedankendiät.

Ich wünsche euch allen eine angenehme ruhige
und entspannende Fastenzeit!

Bis bald
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

Winter is Back!

Wer in den letzten Tagen und Wochen
schon vom Frühling träumte,
der kann seinen Traum ganz schnell begraben,
denn der Winter ist zurück.

Diesmal aber zeigt er sich
von seiner schönsten Seite!
Bitterkalt und sonnig!

Did you have a dream of spring already?
If so, you can bury your dream for a while, because:
Winter is back.

Da bietet sich noch einmal die Gelegenheit
den Schlitten aus dem Keller zu holen
und – vielleicht das letzte Mal in diesem Winter –
den Hügel in rasanter Fahrt hinab zu rodeln – juchhei!

Maybe it is the last opportunity to get
the sled out of the cellar
and make the last ride (for this winter) downhill – hooray!

Und mein kleines schneeverliebtes Hündchen …

… ist natürlich mit dabei!

Ich nehme es wie es kommt
und genieße noch einmal den hübschen Anblick.
Der Frühling kommt bestimmt,
das spür ich – an meiner Sticknadel …….

„Snow Day“
from Book Nr. 177 „January“
The Prairie Schooler 2012
Linen: Newcastle 40 ct, handdyed by me
Threads: DMC

Enjoy the last Winter days
with fun and snow!
A nice week to all of you!

Ich wünsche Euch
schöne letzte Wintertage
und viel Spaß am morgigen Faschingsdienstag!

Hugs
Bis bald
Eure Hilda

Kategorien
Allgemein

It’s snooooooooow cold …

Frostig kalt und nebelig
hatte der Winter
letzte Woche die Welt
hier in Oberösterreich im Griff.

Die Natur wirkte dadurch wie verzaubert
so eingehüllt in Millionen kleiner Eiskristalle!

A very cold and frosty
Winter builds magic little sculptures
in the nature.

Jeder Spaziergang war fast mystisch
und einfach nur schön!

Doch die Kälte kriecht allmählich
bis in die Knochen
und lässt einen nicht mehr los.

Although it is foggy and we did not see
the sun since weeks,
every walk is like wandering through
a magic world.

Um diesem kalten und nun doch schon lang andauernden Winter
wieder etwas Freude abzugewinnen, hab ich ein weiteres
kleines Design für meinen Cubby gestickt.

But the coldness was bad
and I prefered sitting inside
and stitching another little design
for my Cubby.


Ich hoffe, Ihr alle habt es schön warm in euren Stuben
und freut euch genauso wie ich
auf die milderen Tage die nun kommen sollen.

Have a nice week!

Eine schöne Woche
wünscht Euch

Hilda

Kategorien
Allgemein

Snow Fun

Es hat kräftig geschneit
hier im österreichischen Alpenvorland!
Dicke flauschige Hauben aus Schnee
bedecken jeden Ast und jedes Blatt
und jedes Teil in unserem Garten.

Wenn man nicht gerade sein Auto frei schaufeln muss
um sich damit durch schlecht geräumte Straßen zu quälen
ist dieses Wetter Spaß pur!

Skilaufen
Schlittenfahren
wilde Schneeballschlachten …

… so macht besonders den Kindern der viele Schnee Spaß!

Meine Wintervergnügen bestehen eher aus stillen entspannenden Spaziergängen
durch die weiße Pracht.
Und danach eine schöne heiße Tasse Tee …

Very much snow here in Upper Austria!
Best conditions for all kinds of Winter fun.

… und eine feine Stickarbeit.
Natürlich bevorzugt mit Wintermotiven, die ich
sodann für meinen Cubby zu kleinen Ornamenten verarbeite

My favorite Winter fun is stitching tiny little snow motivs
and finishing them to ornaments for my cubby.

Part of“Winter Welcome“; The Drawn Thread
Stitched on Belfast Vintage Iceblue with DMC Threads as charted
and Crescent Colours „Cubid“ and Weeks Dye Works „Juniper“

Noch eine genießt den herrlichen Schnee in vollsten Zügen:
Ginger!
Sie ist kaum ins Haus zu bringen, wenn sie draußen ist
und liebt nichts mehr, als im Schnee rumzutoben,
darin rumzugraben und allerlei Schabernak zu treiben.

The one of us who loves the snow most is our sweet puppy Ginger!
There is nothing more wonderful to her than robing and digging
and bouncing.

Ich wünsche euch eine schöne neue Januarwoche
mit viel Schnee und auch mal ein paar Tage Sonne dazu!

A wonderful new Winter week with snow and sun
and really much fun!

Bis bald
Eure
Hilda