Botanical Studies of Roses

Einen wunderschönen Abend ihr Lieben da draußen.
Könnt ihr euch noch an eure frühe Schulzeit erinnern?
Biologie war während meiner Schulzeit eines meiner Lieblingsfächer.
Und wenn dann die Lehrerin auch noch mit einem aufgerollten Wandbild unter dem Arm
das Klassenzimmer betrat, dann hat mir das immer ganz besonders gefallen.
Vor allem dann, wenn sie mit dem Wandbild eine botanische Studie entrollte.

Mit welcher Präzession die Details einer Pflanze auf diesen Bildern oft dargestellt waren,
war beeindruckend. Manche dieser Details wirkten wie unter einem Vergrößerungsglas und gaben winzige Kleinigkeiten der Pflanze preis, die man am natürlichen Objekt mit freiem Auge kaum erkennen konnte.
Und all das war gemalt, illustriert.

Hello and welcome, my dear friends, here in my „good life“.
I hope July finds everyone of you healthy and in a good mood.
Today’s post, finally, is all about stitching (and roses again).
I know, it has been a while since I showed some finishes, or even progresses on my stitching projects, but today it’s finally the day.

Do you remember this project of mine?
I showed you the start of it here
and some progress here …
and I don’t know if I showed you a further progress, but no matter,
because it is finished.
Well, I have to confess, it is finished since Spring 2015 already …

Diese Art der Darstellung von Pflanzen fasziniert mich heute noch
und ich wünschte, ich hätte soviel malerisches Talent, meine Lieblingspflanzen auf diese Weise fest halten und verewigen zu können.
Doch das Talent besitze ich nicht. Ganz und gar nicht.

Aber eine andere (äußerst bemerkenswerte) Frau besitzt
die unglaubliche Gabe, solche Bilder nicht nur zu malen, sondern sie hernach
auch in Stickvorlagen zu verwandeln.
Veronique Enginger hat in den letzten Jahren wohl an die 40 botanische Studien in Form von Stickvorlagen erstellt.
Wenn ich also auch nicht das Talent zum Malen habe,
die Fähigkeit zu sticken habe ich und so banne ich eben meine Lieblingspflanzen nicht auf Papier
sondern auf Leinen.

I really love this kind of „art“ called „Botanical Studies“.
All those wonderful details and realistic illustration.
I really wished I had the talent to paint such a study,
but unfortunately I am absolutely not talented in this way.

But another person is – Mrs. Veronique Enginger – and so I do have the possibility to
„paint“ my favorite studies not on paper but on linen.

An
„L’Etude de Botanique La Rose“
habe ich vier Jahre lang gestickt.
Die Fortschritte daran hab ich euch anfangs immer wieder mal gezeigt
(hier & hier ).

Auch wenn das Projekt mich so lange begleitet hat,
so hat dieser Stil kein bisschen seiner Faszination auf mich eingebüßt.
Diese erste Rosenstudie hab ich bereits 2015 vollendet – im Frühling.
Und Ende 2015 habe ich eine weitere begonnen
(und natürlich noch nicht vollendet *hüstel*)

Although this „L’Etude de Botanique la Rose“ took me four years to finish it
I still love this kind of stitching.
And that is the reason why I started another one at the end of 2015:
„L’etude de botanique La Rose Pierre de Ronsard“.
Let me show you my current progress here today.

Während die erste Studie einfach nur irgendeine Rose darstellt,
namentlich nicht genannt,
so sind die neueren Studien der Künstlerin über ganz bestimmte Rosen,
wie zum Beispiel über die Rose „Pierre de Ronsard“
in unseren Breiten bekannt als „Eden85“.

Ist es nicht unglaublich, wie sehr das „Gemälde“ von Frau Enginger dem natürlichen Vorbild gleicht?

As I love this kind of presentation so much (and as I STILL do not have any painting skills)
I started another project some years ago:
It is a photographing project of each and every rose in my garden
in the way of a botanical study.
Well I am far away from having shot all my roses
and I am far away of being content of the way the pictures look,
but I really enjoy this project and I am going to give it the time it needs to develope.

Diese Art der Darstellung von Pflanzen
hab ich mir außerdem als Vorbild genommen für ein anderes Projekt,
das ich vor Jahren begonnen habe:
Die Abbildung jeder einzelnen Rose, die in meinem Garten wächst,
versehen mit dem Namen und dem Züchter der Rose
(und eventuell noch weiteren Informationen …).

Ich bin mir weder über die Beschriftung und Darstellung „meiner Studien“ sicher
(nein ganz und gar nicht sicher, da wird es wohl noch einige Änderungen geben)
noch habe ich auch nur annähernd alle Rosenfotos im Kasten.
Auch was ich dereinst mit diesen Bildern anfange werde, ist noch völlig unklar.
Doch es ist ein Projekt, dass mir großen Spaß macht und an dem ich immer wieder mal rumbastle
und das sich einfach entwickeln darf.
Und vielleicht – wenn es euch interessiert, zeige ich euch ab und an ( und aam besten zur Rosenzeit), wie weit das Projekt gediehen ist …

Well, and as far as we are back to the subject „Roses“ again here in hildisgoodlife and back to stitching,
I have another finish to share today:
A „Rose envelope“!
I stitched it for an exchange of envelopes that has been organized in our online stitching forum this Summer.

Die Stickfreunde unter meinen Lesern
sind ja in den letzten Wochen nur wenig auf ihre Kosten gekommen
darum werde ich meinen gestickten Rosenstudien
noch ein weiteres fertig gesticktes Rosenwerk hinzufügen:
Einen gestickten Briefumschlag, den ich kürzlich verschickt habe.

Did you recognize the stamp?
It is a real stamp from the Austrian Mail Service.
It is the famous „Augarten“-Rose printed on a little piece of white china.
Isn’t this amazing?

In unserem Stickclub sind gestickte Briefumschläge momentan der absolute Hit.
Mehrmals im Jahr schreibt unsere (neue) Clubchefin so eine Aktion aus
und was da an Kunstwerken gefertig werden, ist unglaublich.

Das Thema diesmal war „Sommer/Urlaub“.
Und – wie könnte es auch anders sein – ich hab natürlich Rosen gestickt.

Ein Wörtchen noch zu der Briefmarke:
Die ist echt. Das ist wirklich und wahrhaftig eine Briefmarke.
Sie ist aus Porzellan und trägt die berühmte Rose der Wiener Prozellanmanufaktur Augarten.

Well, my dear friends out there, that’s it for today here in my „good life“!
My big Summer Holidays are just around to come
and I am very much looking forward to them.
So, maybe we will see more frequently here in my blog.
Thank you for visiting
and – above all – thank you to all of you who are still leaving a personal comment here.
I am really happy about each of it.

Have a wonderful weekend!
Hugs
Hilda

Das war’s für dieses Mal aus meinem schönen Leben mit Hobby, Haus und Garten.
Und bei euch, ihr Lieben da draußen?
Ich hoffe ihr seid alle wohlauf und guter Dinge
und könnt euch sommerlicher Temperaturen erfreuen.
Bei mir steht der große Sommerurlaub vor der Tür
und es könnte sein, dass wir uns die nächsten Wochen hier,
nein …
… nicht weniger …
… sondern öfter lesen.

Danke für eure lieben Besuche hier bei mir
und natürlich besonderen Dank an alle, die sich noch die Mühe machen
einen persönlichen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich wirklich über jeden einzelnen.

Bis bald!
Eure Hilda

Share on facebook
Share on pinterest

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs