Mariä Lichtmess & Groundhog Day

Licht und Schatten

… sind am heutigen 2. Februar
schon immer ein wichtiges Thema gewesen.

Die Tage werden länger,
das Licht nimmt zu.
Und die Menschen versuchten das ihrige,
um die Dunkelheit zu vertreiben:
Es wurden (und werden immer noch)
kerzenhelle Lichterprozessionen
abgehalten.

An Mariä Lichtmess
werden heute noch in den Kirchen
Kerzenweihen durchgeführt.
Die frühere bäuerliche Bevölkerung ließ an Lichtmess
den gesamten Jahresbedarf eines Hauses an Kerzen weihen.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten.
Nicht nur in Amerika,
wo heute der Murmeltiertag (Groundhogday)
zelebriert wird, gilt der 2. Februar als wichtiger Wetterlostag!

Der Murmeltiertag beruht auf dem gleichen Prinzip,
wie die alte Bauernregel:
„Scheint zu Lichtmess die Sonne heiß,
gibt’s noch lange Schnee und Eis“

In alten Bauernkalendern kann man sogar nachlesen,
dass auch in unseren Längen, Tiere als Wetterpropheten
beobachtet wurden.

So hieß es:
Wenn in der Lichtmeßwoche der Dachs seinen Bau verließ
und in der Sonnenhelle seinen Schatten erblickte,
zog er sich sofort wieder zurück
und hielt noch weitere 6 Wochen Winterschlaf.

Und so beobachten wir heute alle
gespannt, ob auch kein Schatten zu sehen ist
in der Natur,
denn dies verspricht
einen frühen Frühlingsbeginn.

Und das Dunkel
des heutigen Tages erhellen wir
mit dem Schein vieler hübscher Kerzen,
wie es schon seit langem der Brauch ist!

In diesem Sinne
wünsche ich euch einen grauen dunklen
und somit schattenlosen
Lichtmesstag!

Bis bald
Eure Hilda

Ornament „Groundhogday“: Design Bent Creek (Freebie, das hier zu finden ist)
gestickt auf „Belfast“ in DMC +Weeks Dye Works Cocoa, Bark und Stepping Stone)

Share on facebook
Share on pinterest

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs