Dienstag, 29. Mai 2018

Eleven and a Half Weeks



Einen wunderschönen guten Morgen, ihr Lieben alle!

Na? Was sagt ihr?
Halte ich meine Versprechen, oder was?
Kaum sind 11 1/2 Wochen seit meinem letzten Post vergangen,
bin ich schon mit einem neuen zurück ...





Ich weiß, ihr Lieben, das war nicht nett von mir.
Zumal ich euch mit dem Hinweis zurück gelassen habe,
dass ich schon bald wieder komme, sofern nicht wieder ein PENG um die nächste Ecke auf mich wartet.
Darum hier gleichmal vorweg:
ALLES IST GUT!
Richtig gut!

Keine Pengs oder Bumms oder Pracks weit und breit.
Ausgenommen vielleicht der laute Knall,
den es Anfang April gemacht hat, als von einem Tag auf dem anderen
der Sommer da war und die Natur buchstäblich explodiert ist.





Dass es mir so gut geht, ist natürlich zu einem großen Maß dem Wetter geschuldet.
Ich meine, hallo!
Sonne! Sonne! Sonne! Sonne!
Für einen lichthungrigen Menschen die reinste Energietankstelle
- und genauso fühle ich mich auch:
Bis obenhin vollgetankt mit Energie.

Und was wäre wohl sinnvoller, als diese ganze Sonnenenergie,
durch meinen Körper durch, über meine Arme mithilfe eines Spatens
 in den Garten fließen zu lassen. 
Eben.

Genau das habe ich die letzten Wochen getan.
Ich habe gegraben, umgepflanzt, gejätet, gedüngt, geschnitten,
dazwischen ein bis zwei Bierchen getrunken
und mir hin und wieder auch ein paar Minütchen Entspannung gegönnt.






Es gab üppige Blütenmeere zu bestaunen,
aber auch gärtnerische Enttäuschungen weg zu stecken.
Es war nötig große gut eingewachsene Sträucher für eine weitere Baustelle
auszugraben und an einem neuen Ort wieder einzusetzen.
Es mussten nach Fertigstellung der Baustelle neue Gartenteile
frisch bepflanzt und eine wichtige und nun so viel schönere Ruhezone neu möbliert werden.






Hach, es gäbe so vieles zu berichten.
Und so viele Ideen umzusetzen ... nicht nur im Garten, auch hier im Blog.
Aber ich möchte nicht wieder ein Versprechen abgeben, dass ich dann nicht halte ...
nur das eine vielleicht:
"hildisgoodlife" wird nicht komplett in der Versenkung verschwinden.
 Ich muss nur zu einem neuen Rhythmus finden, dem Fotografieren und Schreiben
 Raum geben - oder vielmehr Zeit - dann wird das schon wieder.

Bis dahin, meine Lieben da draußen, habt vielen Dank für eure Treue und eure Geduld.
Ich denke oft an euch!

Lasst es euch gut gehen
und - allen, die ein langes Wochenende vor sich habe
wünsche ich entspannende oder auch aufregende vier Tage!

Bis bald
Hilda