Dechristmased and what now? …. Entweihnachtet!

Herzlich willkommen, meine Lieben da draußen, an diesem grauen Januartag.
Wieder ist es Mittwoch,
wie rennt die Zeit nur. Und das auch schon zu Beginn des Jahres!

Ich, jedenfalls, renne der Zeit wieder einmal hinterher.
Eigentlich wollte ich bereits Ende letzter Woche mit der Entweihnachtung fertig sein, doch es dauerte bis Sonntagabend bis ich es dann endlich geschafft hatte.

Hello and welcome, my dear friends and readers out there.
Christmas is definitely in the books now and all my Hollyday deocrations is packed away and stored until next Christmas season.
Now the rooms in our home are almost non-decorated and I thought you may take a look at that spaces, especially our living room and kitchen, right now.

To make picutures of the rooms, when all the seasonal decorations are put away is something that I normally do. It helps me to see where I have to change something or in which direction I can go or which things I may make as DIY. I love looking at the pictures and write down what I see, what I think and what I want to do.
But I never ever showed these pictures to anyone ….. up to now.

Auch diesmal habe ich Fotos gemacht von der Situation zwischen zwei Deko-Saisonen. Das mache seit ein paar Jahren so. Ich habe nämlich bemerkt, dass ich auf den Bildern viel besser erkennen kann, was ich verändert haben oder welche Richtung ich einschlagen möchte oder auch, was ich für da und dort Neues basteln könnte.
Normalerweise sehe ich mir die Bilder immer wieder an, zoome mal dahin, mal dorthin, mache mir Notizen und Listen, schlafe mal drüber und und sehe mir das ganze anderntags noch einmal an.

Hergezeigt habe ich diese Bilder allerdings bisher noch nie. Niemanden.
Eine Premiere also.

Völlig dekorationslos ist es bei uns natürlich nie. Vor allem im Wohnzimmer nicht. Ein paar meiner Favoriten und Klassiker stehen da immer. Mal mehr, mal weniger.
So komplett leergeräumt und dekolos, das kommt nur ganz selten vor. Nämlich dann, wenn ich etwas ganz Neues machen möchte.

Auf den Bildern hier sehe ich bereits einiges, was geändert werden muss oder fehlt:
Die Bilder, sowohl über dem Kaminsims, als auch neben dem TV sind immer noch weihnachtlich – da muss was anderes hin. Ideen hab ich schon.
Keine Idee hab ich allerdings bisher, wie ich meinen DVD-Player attraktiv verstecken könnte …

Sehr eindeutig kann man aus den Fotos meine derzeitige Lieblingsfarbe erkennen: Grau!
Das wird wohl auch während der Wintermonate der dominierende Farbton bleiben und nur noch vom Grün frischer Pflanzen aufgefrischt werden.
Leider gehöre ich zu den Zimmerpflanzenkillern. So grün mein Daumen im Garten auch sein mag, im Innenbereich überlebt bei mir kaum eine Pflanze.
Ich werde mir also sehr gut überlegen müssen, welche arme Pflanze ich dieser Tortour aussetzen soll (natürlich nehme ich mir ganz fest vor, diesmal besser für den Neuzugang zu sorgen ….)

In der Küche ist es uns eigentlich ganz recht, wenn eine zeitlang gar keine Dekoration herumsteht.
Nur der große Eßtisch. Der darf auf keinen Fall so nackt bleiben. Da könnten vielleicht schon die ersten Frühlingsblumen stehen …. oder ein paar hübsche Schneerosen in einen langen schmalen Trog gepflanzt. Kerzen auch, selbstverständlich, auch jetzt esse ich noch gerne bei Kerzenschein zu Abend.
Das Grau aus dem Wohnzimmer könnte sich ruhig etwas auf die Küche ausweiten, um diesen weiß-creme-farbigen Einheitsbrei ein wenig aufzumischen.

Well, my dear readers, I don’t know what you think (well, but I really would like to know), but I think I really have to do a lot.
I hope you enjoyed to look a little bit „behind the scenes“ and I’d really appreciate if you want to let me know your ideas and suggestions for my Winter decoration.
Thanks a lot for stopping by!

Hugs
Hilda

Ich sehe schon, da gibt es viel zu tun. Die Liste, die neben mir liegt ist bereits ziemlich lange.
Doch das macht nichts. Dann wird mir wenigstens das Warten auf den Frühling nicht so lang.

Bin dann mal weg, meine Lieben da draußen, denn ich hab schließlich einiges vor.
Ich hoffe, der kleine Einblick in unser Haus „zwischen den Dekorationen“ hat euch gefallen.
Und natürlich freue ich mich über jedwede Anregung von eurer Seite.

Ganz lieben Dank für euer Kommen und bis bald
Hilda

Share on facebook
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ABOUT ME

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs