I’m dreaming of a White Christmas ….

Da sind nun wieder Wochen ins Land gegangen, bevor ich es zu einem neuen Blogpost schaffte.
Es lag gewiss nicht daran, dass ich nach unserer Christmas-Hometour eine Pause nötig gehabt hätte, oh nein! Ganz im Gegenteil! Eure zahlreichen Besuche, eure wunderbaren Kommentare, sie haben mich regelrecht beflügelt. Da hätte ich gleich weiter machen können …. also von Herzen Dank dafür, Ihr Lieben alle!

Doch dann ist da auch noch das Leben außerhalb dieses Blogs
und manchmal reicht die Zeit einfach nicht für beides …
Wie dem auch sei, heute bin ich hier, vier Tage vor Weihnachten und wünsche euch einen wunderschönen Wintermittwochmorgen.

Good Morning, my dear readers and friends on a cold and frosty Wednesday morning here in Austria.
It has been a while since my last post and it really wasn’t because I needed a break after our Christmas Hometour. Not at all. Your numerous visits and sweet comments have inspired me. I seriously could have continued decorating and photographing and writing blogposts.
Therefore: Thanks so much for all of that!
Nevertheless there is another life outside this blog and too often, unfortuneately, there is not enough time for both.

But today I am here to share some pictures of my outdoor decoration that looks so marvellous at the moment. It has snowed and it is quite cold here. So, deep within the hope germinates for a
White Christmas.

Während der letzten Tage hat es hier bei uns geschneit. Teilweise ganz dicht und in dicken flauschigen Flocken. Und es ist kalt hier. Richtig kalt.
Auch wenn die Wiesen nur angezuckert wirken, so keimt in mir doch ganz leise und heimlich eine Hoffnung. Ein Wunsch. Ein Traum.

White Christmas …. weiße Weihnachten!

Wäre das nicht zauberhaft?

Oh, ich bin mir fast sicher, dass das Tauwetter bereits vor der Türe steht und bis zum Heiligen Abend von der weißen Pracht nichts mehr zu sehen sein wird, aber träumen darf man.
Und wer weiß …. vielleicht ist der kleine Weihnachtsfrühling ja mal genauso unzuverlässig, wie sein großer Bruder, der echte Frühling und lässt uns heuer mal im Stich ….
… wir würden ihn nicht vermissen, diesen kleinen Störefried, stimmt’s?

Zur Sicherheit habe ich mir gestern morgen, als die Welt so glitzernd erwachte,
beim ersten milchigen Tageslicht meine Kamera geschnappt und ein paar Fotos gemacht.
Fotos von meiner weihnachtlichen Dekoration auf der Terrasse und im Garten.
Viele sind es nicht geworden. Denn auch die dekorierten Bereiche draußen im Garten, von denen ich heuer so viele geplant hatte, sind fast alle dem Zeitmangel zum Opfer gefallen.
Doch wenigstens sind es heuer schon einige mehr, als letztes Jahr und das ist ja wohl eine Entwicklung in die richtige Richtung.
Und jetzt, wo alles so schön mit Schnee und Frost bedeckt ist, habe ich einfach nur Freude daran und will nicht mehr darüber nachdenken, dass ich eigentlich viel mehr dekorieren wollte. Jetzt möchte ich den Anblick einfach nur genießen und die wenigen Bilder mit euch teilen. Gemeinsam mit meiner Hoffnung und meinen Wünschen und meinem
Traum, von weißen Weihnachten.

My dear friends, I really hope you enjoy these last days before Christmas and can find some minutes or even hours now and then for your own.
Thank you for stopping by!
Hugs
Hilda

Meine Lieben, ich hoffe ihr könnt diese letzten Tage der stillen Zeit in vollen Zügen genießen und findet immer wieder mal einige ruhige Minuten oder vielleicht sogar Stunden nur für euch.
Das, auf jeden Fall, wünsche ich euch!

Bis bald
Hilda

Share on facebook
Share on pinterest

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs