Everything is So Much Better with Roses! (Part 1)

Wer um all die Rosen wüßte,
die rings in stillen Gärten stehn –
oh, wer um alle wüßte, müßte
wie im Rausch durch’s Leben gehn.
(Christian Morgenstern)

Guten Morgen und herzlich willkommen, ihr Lieben!
Wir sind nun bereits tief im August angelangt und das spürt man deutlich, wenn man morgens
in den Garten geht.
Von den Bergen her weht ein Lüftchen, das sich anfühlt, als hätte es schon die ersten welken Blätter mit im Gepäck. Die zehn alten Birken flüstern immer aufgeregter miteinander und man hört immer öfter und deutlicher das Wort: Herbst.

Hello and welcome, my dear friends!
This is such a wonderful morning in August. All my borders are abundandly filled with flowers
and still speaking of Summer – although the air is already fresh and crisp and takes a little feel of fall!


Much too early for me.
So I ignore this feeling and take a morning walk through my garden.
Do you want to come with me?
There was something happening the last days:
The roses are back.
Many buds and blossoms between all the Summer flowers!
Oh! Everything is so much better with roses, isn’t it?

Zu früh! Zu früh!
Das ist mir noch viel zu früh.
Nur gut, dass in den Beeten noch Sommer herrscht.
Sonnenauge, Ziersalbei, Echinaceen und Felberiche stehen grad in voller Blüte
und halten den Sommer noch etwas fest, in meinem Garten.

Aber das Beste ist: Rosen haben sich wieder zu ihnen gesellt.


Ach ein Morgen ist gleich soviel besser, wenn man bei der ersten Gartenrunde an Rosenblüten riechen kann. Wenn man es nicht mehr schafft die Knospen, die jeden Tag wieder mehr werden, zu zählen. Und wenn die dicken großen Pompoms der englischen Rosen kräftige Blickfänge zwischen die Sommerblumen bilden.
Es wird mir gleich viel leichter ums Herz.

I enjoy it so much more, walking through my garden in the morning, when I can smell on a roseblossom here or try to count the buds and fail, because they are too many.
This few minutes every morning give all the calmness and energy to cope the day in the city.
The city with its lhousle and bousle and noisiness.


Wenn ich morgens einen kräftigen Zug an Rosenduft und Augenschmaus nehmen konnte,
ist der Lärm der Stadt und das Gekreische des Sands im Getriebe meines Lebens viel leiser.
Alles ist gleich so viel besser mit Rosen,
findet ihr nicht auch?



Ein bisschen werde ich noch mit meinen Gedanken
in dieser Stille und barocken Anmut verweilen.
Ein bisschen werde ich noch stehen bleiben,
die Augen schließen und mein Gesicht der Morgensonne zuwenden.
Diese Ruhe und Stille und den Duft in mir speichern – und den Sommer.

Just some few minutes and I am ready to go!


So kann der Tag denn beginnen.
Ich bin gerüstet und vollgetankt mit Energie.
Gleich gehe ich hinaus durch mein Gartentor,
tue, was zu tun ist,
höre den Lärm
fliehe dem Gedanken zu fliehen
und freue mich auf den Abend, bis ich wiederkomme
und meine Rosen in einem anderen Licht sehe ….

… ein letztes Bild noch, zum mitnehmen!
Für euch und für mich und für einen schönen stressfreien Tag.
Denn: Alles ist so viel schöner, mit Rosen …

Ready to do, what must have been done,
ready to cope the day.
Until I will come back in the evening
and see my roses another light …

Thank you, my dear friends, for joining my morning walk.
Have a wonderful day and take care of you!

Hugs
Hilda

Bis bald, ihr Lieben
und vielen Dank, dass ihr mich durch meinen morgendlichen Rosenspaziergang begleitet habt!

Alles Liebe
Hilda

verlinkt zu „Gartenglück“

Share on facebook
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ABOUT ME

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs