Noch …

ist seine Zeit nicht vorüber!

Mit Vehemenz stellt der Winter seinen Herrschaftsanspruch
und der Kalender gibt ihm auch noch das Recht dazu!

Für Sonnenkinder, wie ich eines bin,
dauert dieser Winter jedoch schon viel zu lange …
und nicht nur das:
Er hatte insgesamt auch viel zu wenige Sonnentage.
Das ewige Himmelsgrau verstärkt
das Gefühl der unerträglich langen Dauer!
Und ich spüre das
beinahe schon schmerzlich!

Das Wissen, woran es liegt, hilft etwas,
der sich ausbreitenden inneren Kälte Grenzen zu setzen:
Mit den Frühlingsgedichten bin ich durch,
zweimal!
Drei Durchgänge Frühlingsblüher in der Wohnung
sind nun bereits verwelkt.

Nun habe ich die Haltung
meiner Garten-Narzissen angenommen:

Ich harre
still
ergeben
aber ungebrochen
und mit dem tiefliegenden Wissen, dass er kommen wird,

dem Frühling!

Share on facebook
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ABOUT ME

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs