Hey it’s me again

Nichts zu tun ist leider allzu oft der leichtere Weg. Und der leichtere Weg ist leider allzu oft der, den man wählt. Insbesondere in jenen Bereichen, in denen wir uns nicht verpflichtet fühlen, etwas zu tun. Insbesondere also in jenen Bereichen, die einfach nur Spaß machen sollen.

Ironischerweise ist dieser Weg – der leichter Weg – des Nichtstuns auch der sicherste Weg, das, was einem eigentlich Spaß machen soll, zu verlieren.

LOVE IT. CHANGE IT. OR LEAVE IT.

Spätestens dann, wenn man an diesem Punkt der Erkenntnis angelangt ist, wird es Zeit, sich ein paar Fragen zu stellen:
Macht es eigentlich nocht Spaß?
Liebe ich es noch? – und
Wenn ich es ließe, was würde ich vermissen?

Diese – und einige anderen Fragen – habe ich mir im letzten Jahr häufig gestellt. Und während die ersten Fragen mich noch ratloser und unentschlossener zurück ließen, brachte die dritte sehr rasch einige Antworten hervor.

Da gibt es in der Tat einiges, das ich vermissen würde oder vielmehr bereits vermisse:
Die Herausforderung mir ein Thema zu überlegen und mir darüber Gedanken zu machen.
Die Herausforderung diese Gedanken in Worte zu fassen.
Die Herausforderung mir zu diesen Worten Motive vorzustellen.
Die Herausforderung aus diesen Vorstellungen tatsächlich Bilder zu machen.
Die Herausforderung all dies so lange zu bearbeiten, bis daraus ein einheitliches Ganzes wird mit dem ich zufrieden bin.
Und nicht zuletzt die Freude! Die Freude darüber, wenn all dies schließlich gelingt.

IT’S NEVER TOO LATE TO START ALL OVER AGAIN.

Somit war die Sache klar. So wie es war, liebte ich es nicht mehr, aber missen wollte ich es auch nicht. Also blieb nur: Change it – ändere es.

Et voila: Hier bin ich wieder. Ein Jahr älter, um einige Erfahrungen reicher und um einige Altlasten leichter. Aber voller Enthusiasmus und Vorfreude auf das, was hier nun alles kommen wird.
Und was wird das sein? Nun, ein bisschen von allem, wie bisher auch.
Ein bisschen Haus, Interior, Deko.
Ein bisschen Garten, Gestaltung, DIY.
Ein bisschen aus meinem Leben, den Aufs und Abs und den Hins und Hers.
Doch alles im neuen Gewand und mit meinem neuen Anspruch nach mehr Nachhaltigkeit.

Nun bleibt mir nur noch zu hoffen, dass ihr alle wieder mit dabei seid, wenn es hier ab sofort wieder öfter heißt:
MY HOME. MY GARDEN. MY LIFE.

Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall schon darauf.

Bye bye und bis bald
Eure Hilda

Share on facebook
Share on pinterest

3 Antworten auf „Hey it’s me again“

Liebe Hilda,
ich finde es so toll, dass es hier am Blog weitergeht! Insta ist zwar auch gut, aber eben nicht das gleiche. Dein Eröffnungspost ist wunderbar, so persönlich und emotional. Ich freue mich auf mehr. 🙂
LG Daniela

Guten Morgen aus Holland, liebe Hildi!

Ich freue mich so sehr, dass Du das Bloggen wieder beginnst, denn ich hatte praktisch Deinen Blog gerade entdeckt und war hin und weg – und kurz danach hast Du Deine Pause eingelegt.. ;-)) Aber manchmal brauch man das einfach, um sich über verschiedene Dinge klar zu werden. Ich heiße Dich herzlich willkommen zurück in der Bloggerwelt und möchte Dir noch sagen, dass Dein neues Layout (und auch die Fotos von Dir!!!) superschön sind!
Hab einen schönen Sonntag,
herzliche Grüße sendet
Lony vom Fiets Mathilde Blog x

Ich blogge jetzt seit einem Jahr…. auch ich hatte hektische Zeiten… und der Blog wurde hinten angestellt… aber mir ging es wie dir es fehlte mir. Ich habe dich gerade erst entdeckt und freue mich auf deine Beiträge… grundsätzlich finde ich Bloggen wichtig es ergänzt und Vertieft Instagram.. das war meine Hauptmotivation und das schätze ich an der Bloggerlandschaft.. eine erfüllte und kreative Zeit für dich.. liebe Grüße Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ABOUT ME

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs