Im Märzen …

It is the first mild day of March!
Each minute sweeter than before,
The redbreast sings from the tall larch
That stands beside our door.

There is a blessing in the air,
Which seems a sense of joy to yield
To the bare trees, and mountains bare,
And grass in the green field.

(William Wordworth)

Der erste milde Tag im Märzen!
Der Himmel licht wie nie zuvor!
Rotkehlchen singt aus vollem Herzen
Vom Lärchenbaum am Gartentor!

Ein Ahnen zieht nun durch die Lüfte
Und teilt sich meiner Seele mit.
Noch schlafen Wald und Bergesklüfte,
Doch hör ich schon des Frühlings Schritt.

(William Wordworth)

Verlässlich zum
meteorologischen Frühlingsbeginn
kam die Sonne
und brachte wärmere Tage!

In meinem Garten stehen alle Pflanzen
in den Startlöchern!

Das alljährliche Spiel beginnt von Neuem …

… und das Jahr schreitet voran!

(Übersetzung des Gedichtes von William Wordworth
stammt aus dem Buch „Die schöne Stimme der Natur“
von Edith Holden
Originaltitel: „The Country Diary of an Edwardian Lady“)

Share on facebook
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ABOUT ME

Willkommen auf meinem Blog

Kontakt

Blog Archive

Archive

Lieblingsblogs